Hemde der Vorstellung

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

HINTEN ANSTELLEN?! ICH?! MICH?!
Sie machen sich grad lächerlich ...
Dass ICH MICH VORSTELL, macht echt Sinn:
Weil ich die VORSTELLUNG doch bin!

Hab nicht die Uhr – MICH vorgestellt!
Ich brauch ein HEMD! Ist das ein Zelt?!
Stellen Sie sich vor: ICH hab nix ANZUZIEHN!
Gibt‘s diese Hose auch in Grün?

Die BLOSSE VORSTELLUNG – das sagt sich so!
Umstands-Kleidung stimmt mich wenig froh ...
HE! Vordrängeln ist hier verboten!
Was seid ihr Kerls für Vollidioten?!

Die TATSACHEN?! Und pudelnackt?!
Abgefuckt! Abstrakt vertrackt ... –
PFOTEN WEG! Das ist MEIN KLEID! –
Wer sind denn SIE?! – Der blanke Neid ...

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

04. Jun 2018

Niemand stellt sich hinten an,
der derart passend dichten kann...

LG Alf

04. Jun 2018

Krause passt in Umkleidekabinen nicht rein -
Die Dinger sind einfach zu klein ...

LG Axel

04. Jun 2018

Du zeigst den Alltag wie er ist, stets im Gedicht
und vergisst selbst dabei den hohen Humore nicht.

04. Jun 2018

Die Krause meint, ich sei 'ne Witzfigur -
Dagegen hilft viel BIER wohl nur ...

LG Axel

04. Jun 2018

Die Vorstellung, so nackt und bloß, fühlt sich gehemmt;
sie braucht mehr Fantasie, dann ist sie weniger verklemmt.
"Die Welt ... als Vorstellung" - auch sie braucht viel mehr Fantasie,
denn viele Wege führen nur über die öde Bürokratie.

LG Annelie

04. Jun 2018

Verklemmt war Krause auch grad hier!
(Die klemmte in der Wohnungstür ...)

LG Axel

04. Jun 2018

Du hast Können, hast Humor:
Etwas, auf was die Krause nie schwor …

Liebe Grüße
Soléa

04. Jun 2018

Krause schwört aufs Flaschenbier -
Das verschafft ihr schier Pläsier ...

LG Axel

05. Jun 2018

Für 'ne graue Maus ist Krause zu groß -
Die wär Typ rauer Haus-Saurier bloß ...

LG Axel