Die alte Flasche

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Flaschengeist war zumeist blau:
Warum? – Dies wusst’ er nicht genau …
Wirr schwebte er umwölkt herum –
Solch ZUstand fand er reichlich dumm …

Wenn stets man an der Flasche hängt –
Dann wirkt man torkelnd ferngelenkt!
Derb Sauferei schien ungesund:
Die Pulle freilich war kaum Grund …

(Mein Name nur trägt Schuld! Allein!
Als „Dschinn“ muss es ja wohl so sein …)
[Es steckte ewig jener Dschinn
In alter Flasche Gin bloß drin …]

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

07. Sep 2015

Einfach bezaubernd! Ob Frau Krause den Dschinn wohl schon entdeckt hat, oder hat sie ihn gar verschluckt?
Liebe Grüße,
Angélique

07. Sep 2015

Der Dschinn, er hatte da noch Glück:
Beim Gin hält Krause sich zurück...
(Trinkt dafür Kästen - weise Bier -
Und liegt froh auf der Tasche mir!)

LG Axel

09. Sep 2015

Schmunzel ... die Krause ist ja gar nicht dumm denn Bier gibt ihr erst richtig Mummmm ...! Danke lieber Axel! LG!