Als er ging!

von bernd tunn tetje
Mitglied

Warst wie gelähmt
als er ging.
Auf der Kommode
lag sein Ring.

Spiegelte sich
in deiner Hand.
War ja mal
ein Treuepfand.

Die Tür pendelte
noch immer nach.
Zwischen euch
so viel Krach.

Ergab für dich
wenig Sinn.
Tränen liefen
über,s Kinn.

Suchtest müde
in Erinnerungen.
Waren euch Dinge
nicht gelungen?

Gedanken jagten,
die Gefühle mit.
Auch die Hoffnung
aus dem Tritt.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von bernd tunn tetje online lesen