Vom kleinen Geist, der sich fürchtete

Bild von Ekkehard Walter
Mitglied

Es war einmal ein kleiner Geist,
der etwas anders war, denn er fürchtete sich zumeist.
Immer um Mitternacht zur großen Geisterstunde,
trafen sich die Geister in der Runde.
Nur unser kleiner Geist, der fehlte,
weil sein kleines Herz gar heftig bebte.
Er wollte keine Menschen schrecken,
darum tat er sich stets verstecken.
Ganz selten nur tauchte er auch mal auf,
dann lachte er herzlich und machte fröhlich einen drauf.
Der kleine Geist wollte so gerne freundlich sein,
deshalb zitterte er vor den Anderen und blieb lieber allein.

Ein nicht ganz ernst gemeintes Geistermärchen

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne