Unglück im Glück

von Alfred Krieger
Mitglied

Professor Dr.Dr. Schleder
entwickelte - es pries ihn jeder -
den "Dr. Schleder's Hirnkatheter"...

Vom Nasenloche (oder Ohr)
aus schiebt man ihn behutsam vor -
höchst vorsichtig mit zarter Kraft -
bis zu der Stelle, wo der Saft
der garst'gen Dummheit wird berührt,
der dann nach außen abgeführt ...

Mit wenig Aufwand - das wird klar -
entweicht die Torheit - wunderbar - !!

Doch würde jeder - heute, morgen -
der dies' Ding braucht, es sich besorgen
und ... wendete er es auch an ...

... kaum könnte er auf Bess'rung hoffen,
da wär' die Menschheit schon ersoffen!

Idee: Herbst 2009, fertiggestellt: Juni 2010

Rezitation:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

30. Okt 2016

Lieber Alfred,
so ein weises Schmunzelgedicht! Wunderbar!
(Nur über den "Katheder" stolpere ich, denn das ist ja ein Lehrerpult. Du meinst einen "Katheter" ;) )

Viele Grüße,
Corinna

30. Okt 2016

Liebe Corinna,

1000x lass' mich Dich loben,
dass Du diesen Fehler oben
mir so ehrlich hast genannt -
sogleich hab' ich ihn verbannt!

... und was den "Katheder" betrifft: da hat der alte Schulmeister in mir wieder zugeschlagen :-) !!

Sei herzlich gegrüßt vom Alfred dem Leichtsinnigen