Krause im Einsaz

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Es is doch wirklich nich zu glauben!
Schon wieder a man mich berauben!
Mir Buchsabe man dreis enwendee –
Nun brauch’ ich Krauses sarke Hände…

Für hunder Euro „Such – arif“
Gab Krause gern den Deekiv!
Als „eekanne“ perfek gesyl –
Ha an der Lösung sie gefeil!

Um 2 Uhr (mien in der Nach)
Ha Krause Riesenkrach gemach:
„Hab ick dir! Nu Fall is klar!“
Ein VOGEL frecher Dieb hier war?

„Is RAUBvochel! Janz klara Fall!
HAB ICH T! Totala Knall!“
[Der Habicht, von Krause geschüttelt:
Hat nie mehr an den „T“ gerüttelt…]

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare