achillea

von Manfred Peringer
Mitglied

die berauschende wirkung lässt nach
und ich lege mir neue blüten auf
die zunge des säuerlichen sommers

nachts hülle ich mich in die wolle
im mondlicht springender schafe
träume mich zurück in die zeit mit dir

sag mir wo der schäferwagen steht
mit dem wir zu den sternen flogen
den einzigen esel an der deichsel

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Jun 2018

Das muss ein sehr kluger Esel gewesen sein. Ein wirklich gutes Gedicht. Danke dafür.

LG Annelie

20. Jun 2018

Hallo Annelie,
oder ein armer Esel, weil er noch immer die (süße) Last des Vergangen zieht.
Danke für die Wertschätzung und LG
Manfred