ENDE

von Uwe Kraus
Mitglied

ES zerfiel der wortbaum
ekstatisch zuerst,
dann stille, astronomische stille.

keine gleichung, die zum himmel führt.
ich habe ein ende gesehen
ein kurzer moment des augeninnendrucks,

dann wieder das leiden.
ich fühlte den ballast ohne sorge,
denn ich trage ihn aus dem schutt
zum propädeutischen orkus

ein lokativ bildet die mitte des satzes

fährgut, treibgut.
ein blitz auf weiter strecke.

ich habe den riss im feld der buchstaben gesehen!
wie ein schnitter zerstört er den saum.
nur das ende der beziehungen von ja und nein ...
ja der gang zum neuen, der mich hellt!
Liebe Liebe … ich suche dich neu!

© Uwe Kraus, den 20.07.2019

Buchempfehlung:

Interne Verweise

Kommentare

21. Jul 2019

danke fürs like.. verstanden hab ich das selbst nicht? uwe