Falken – am Schwebebalken

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Falke hat sich mit der Jagd
Ungern lang herumgeplagt:
Keine Zeit! Muss gleich zum Sport!
So ein Blödsinn: Sport sei Mord?!

Er schlug ein Rad, grad wie ein Pfau –
Doch auf dem Boden! Welche Schau!
Ein FALKE – der TURNHOSEN trägt?
Und wilde Purzelbäume schlägt?!

Auch sah man jenen Falken
Am RECK? Am SCHWEBEBALKEN?!
Ein Raubvogel rotiert am PFERD?
Hat man so was je gehört?!

Das Ganze macht schon rechten Sinn!
Weil ich doch ein TURN-Falke bin …
Was? TURM-Falke heißt das eigentlich?!
Nee – dieses Schach ist nix für mich …

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

22. Jun 2016

Differenzierung nicht geglückt
doch das Gedicht - hat entzückt

lieber Axel, so etwas nennt man auch eine sich selbsterfüllende Prophezeiung … tja
kann ja mal passieren ;)

Liebe Grüße

Mara