Das Ziel tief in dir

von Sascha El Farra
Mitglied

Über Seiten geschrieben,
doch fast nichts gesagt,
Probleme gewälzt,
dann wieder vertagt,
Entscheidungen getroffen,
ohne ein nein,
im Sande verlaufend,
ein stummes Schreien,
verwirrt von Gedanken,
ohne einen Sinn,
das Ziel vor den Augen,
schleicht man dahin,
verloren im Dunkel,
sucht man das Licht,
und geht dabei mit sich,
zu hart ins Gericht,
die Uhr sie tickt weiter,
die Uhr sie tickt laut,
während man sich selbst,
das Ziel verbaut,
man denkt an die Umkehr,
doch macht's keinen Sinn,
sich selbst zu bestrafen,
das ist der Gewinn,
nur noch ein Stückchen,
und es ist geschafft,
einsam am Ende,
und ohne Kraft,
überquert man die Linie,
das Ziel tief in dir,
ich spür' keine Freude,
und ich verlier'.

© Sascha El Farra

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise