DAS GROSSE AUFATMEN EINES, DER BISLANG AM STADION WOHNTE

Bild von ffolcus
Bibliothek

oder: Nach dem Spiel ist endlich nach dem Spiel

Wohnung, hast mich arg verdrossen:
Tore hat man hier geschossen!

Mag's den andern auch gefallen:
ICH hielt‘ NICHTS vom Fußgeballen!

Grässlich ging‘s mir auf die Gräte:
ballbezognes Rumgetrete!

Furchtbar ging‘s mir auf den Geist:
Pfeifen des, der Schiri heißt!

Grausam ging‘s mir auf den Sack:
Rumgepöbelschabernack!

Fies wollt‘s mir die Hörkraft töten:
arenales Röhren, Tröten!

Täglich ging’s mir minder wohl:
Kreischen, Brüllen und Gejohl!

Rumgekloppe, Veitsgetänz:
strackbesoffne Huhli-Gäns!

Sprachästhetik, letzte Stufe:
Fäkalzotenkraftausrufe!

Letztlich hab auch ich geheult:
meine Karre war verbeult!

Ach, nun bin ich endlich fort!
Scheißpanemcircensessport !!!

vcj

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise