Sehnsucht nach dir

von August Suedwind
Mitglied

In meiner Brust, ein starkes Weh,
im Herzen eine stumme Frage.
Worte, die ich nicht zu sprechen wage;
doch zart und rein wie Blütenschnee.

Träume, die durch Zeiten schweben,
süß, wie des Mondes milder Schein
all diese Träume, die sind dein,
du Sonnenschein in meinen Leben.

Tief in mir ein starkes Sehnen
unendlich, wie das Firmament.
Und in meiner Seele brennt,
ein Meer von ungeweinten Tränen.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von August Suedwind online lesen

Kommentare

25. Jan 2017

In feinen Zeilen schwebt, sofort -
Hier sehr schön des Dichters Wort ...

LG Axel