SCHALTER A – D

von Axel C. Englert
Mitglied

WIE?! WIEDER SIE?! Das kann kaum sein!
SIE kommen mir hier nicht mehr rein ...
Außerdem – begreif ich schlicht
WAS Sie sagen JA GAR NICHT!

Nu! Loassen Se mi rain! Värdoammd!
Bin ich ni richdich? Auoffm Oamd?!
JA! Das IST das AMT! Okay:
Aber ICH VERSTEHE SIE NICHT! Nee ...

Nu! Ich bin oangereisd! Eggsdra aos Soachsen!
Oallso loassen Se soafoardd de Foaggsen ...
„BORDSELLOANGISDE“ du ich nu haiißen!
Verbibbsch! Ich gomm direggd aos MAIISSEN!

WIE OFT erklärte ich das schon?!
Bin ich der TROTTEL DER NATION?!
IHRE MUTTER HEISST „VORSICHT“!!
IHREN VATER?! KENNT MAN NICHT!!!

[Ääwich de glaiche doofe Duor!
Doch hoab ich äne naie Schbuor:
Im BORDSELLOANLOADEN war n ÄLLEFOAND!
Guud meechlich, doass ich doa ändsdoand ...]

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

25. Apr 2018

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste –
Die „MAIISSENER“ streichen „de ÄLLEFOAND“ von der Auftragsliste ...

Liebe Grüße
Soléa

25. Apr 2018

Der VATER der Porzellankiste wird immer noch gesucht!
(Eventuell wird die KRAUSE als Detektiv gebucht ...)

LG Axel

26. Apr 2018

Irgendwie habe ich 'BORDELL' gelesen un mich sehr gewundert. Beim zweiten Lesen habe ich den 'ÄLLEFOAND' identifiziert, da wurde die Sache klarer. Eine tolle Geschichte.

LG, Susanna

26. Apr 2018

Krause ist immer noch mit der Übersetzung beschäftigt!
(Wobei sie sich mit Bier stark kräftigt ...)

LG Axel

26. Apr 2018

au weia...das war schwierig...Elefant? und noch ein Laden?
ich glaub da geh ich lieber baden...

LG Alf
:o)))

Neuen Kommentar schreiben