eine schwäche

Bild von Nono
Bibliothek, Mitglied

tage verschwinden
die spiegel sind schwarz
du fehlst so unendlich
zerwartet, zerschlissen
doch liebend verbleibet
das wissende herz

Mehr von Ingeborg Henrichs lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Apr 2021

Wenn das Herz wissend ist, fühlt der Kopf was fehlt?! Denn bis der Kopf was weiß, fühlt's Herz schon längst …

Herzliche Grüße zu dir
Soléa

27. Apr 2021

...es gibt wohl keinen besseren Ratgeber als das eigene Herz, hat auch was mit Vertrauen und Selbstvertrauen zu tun.
LD und lb.Grüsse. Ingeborg

24. Apr 2021

Vermissend, was vergangen ist -
bleiben wir dennoch Optimist ...

Liebe Grüße, Ingeborg -
Marie

27. Apr 2021

Dem Vermissen einen liebevollen Platz in den Erinnerungen einräumen, so wird daraus ein kostbaren Schatz.
Danke, liebe Marie, für Deine schöne Zuschrift.
Ingeborg

24. Apr 2021

Was heute unsere Kopflastigkeit ist,
war früher eine Angelegenheit des Herzens.
Schade eigentlich !
HG Olaf

27. Apr 2021

Dem stimme ich zu, lieber Olaf. Vielleicht waren die Menschen ( früher) mehr mit ihrem Inneren in Kontakt und/oder dem Vertrauen in sich.
HD und herzliche Grüsse.
Ingeborg