Menschenfreund

von Marcel Strömer
Mitglied

Wenn wir brüderlich uns einen
können Glück und Segen gut gedeihn,
jede Last wird leicht erscheinen,
schwinden Furcht und Ängste winzig klein.

Wo wir alles tun, uns mühen
für Gemeinschaftswohl und Seelenheil,
werden Menschenherzen blühen,
wird uns allerhöchste Ehr zuteil.

Was uns trennt noch, das verbindet,
schaut wie Brücken Hoffnungsträger sind,
dass die Welt zusammenfindet
und den Mensch zum Menschenfreund gewinnt.

© Marcel Strömer
(Magdeburg, den 09.08.2015)

Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Interne Verweise

Kommentare