Übergang

Bild von noé
Bibliothek

In diesen sommerheißen Tagen,
die morgens noch so frisch beginnen,
wenn Celsius-Grade sich hochjagen,
nicht nur von Stirnen Bäche rinnen,

da stöhnt so mancher in der Glut
und wünschte sich den Winter her.
(Ein Wärmespeicher täte gut,
dass dann es nicht so kalt mehr wär' ...)

Und einfach sich mit dem begnügen,
was Wetterströmungen uns bringen?
Wir sollten's nehmen, wie wir's kriegen
und keine Klagelieder singen.

Schon früh genug wird's wieder kalt!
Ein vielstimmiges Wildgansrufen
vom Himmel her ist heut' erschallt -
Winter schleift schon die Schlittenkufen.

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Interne Verweise

Kommentare

04. Aug 2015

Das Wetter, es scheint eh nie recht -
Drum macht es ja auch, was es möcht'...

LG Axel

04. Aug 2015

… hier wird gekonnt der Winter in den Sommer geschmuggelt ;-)
L.G

Mara

04. Aug 2015

Mein Traum war seit je ein Bildkalender, der die coolen Schnee- und Eisbilder im Sommer zeigt und die Sommer-Sonne-Strand-Bilder im knackigsten Winter ((Krippenszenen in Strand"kleidung" unter dem Sonnenschirm oder im Strandkorb mit Sonnenbrillen und einem Sandschäufelchen im Jesushändchen - Blasphemie?)).
Darauf scheint aber immer noch niemand gekommen zu sein.
Wie ist das eigentlich auf der anderen Hälfte der Weltkugel?

04. Aug 2015

Da ist es genau so, liebe Noé. Vielleicht nicht das Jesuskindchen im Strandkorb. Aber doch das ein oder andere Kindchen samt rot-weißer Nikolausmütze und Sonnenbrille als Schutz gegen das sommerlich strahlende Gestirn und mit Sandschäufelchen und Förmchen in den Händchen am Strand. Vielleicht heißt auch das ein oder andere davon Jesus. ;)

05. Aug 2015

dg456 Sommergedicht = gut!