und nie genug

Bild von L'étranger
Mitglied

es gab nicht dich, nicht mich, nur haut,
und niemanden, der spürte,
nicht den, der dich berührte -
und nie genug,
in keiner nacht!

die atemlosigkeit war da,
das seufzen und das stöhnen,
ein heißer sturm, der durch die körper pfiff -
und nie genug,
nein nie!

die hände da
und niemand fasste,
nicht dich, nicht mich, ganz tief -
und nie genug,
in hundert leben nicht!

Mehr von Philipp L'étranger lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise