Graupensuppe

von Anna Rubin
Bibliothek

am Waschtag gibt's nur Graupensuppe
die Mutter würzt mit ihrer Tränen Salz
sie hat so wüst gekämpft
im letzten Streit mit Vater
und ist nun müde wie ein ausgebombtes Haus

wenn ich zur Haustür reinkomm lausch ich
auf das hemmungslose Weinen meiner Mutter
Vater rannte gestern fort zum Park
und schwor er hing' sich auf am höchsten Baum

geh ich an Volkweins Tür vorüber
hör ich von dort so schönes Geigenspiel
als ob die Volkweins schon im Himmel lebten
und Volkweins geben ihre Wäsche raus
einschließlich Plätten

in der Schule bin ich heute wüst verspottet worden
weil ich ein altes Kleid von Christl Steinfels trug
bevor ich heimgeh in das Weinen meiner Mutter
geh ich zum Park und wein mich heimlich selber aus

vielleicht auch daß ich Vater treffe dort ...

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise