Das Bubuzoom

von Alf Glocker
Mitglied

Immer öfter erreichen uns Berichte vom Auftreten einer bisher unbekannten Art, von der man noch nicht genau weiß, wie man sie bezeichnen soll. Übereinstimmend beschreiben Augenzeugen ihre Vertreter als eigenartige Humanoiden, als ein teilweise aufrecht gehendes Geschöpf mit allerdings 3 Hörnern … aber es geht eben nicht immer aufrecht!

Es kann zwischendurch sogar sprechen, wenn auch nicht immer sehr eloquent, doch wenn es spricht, dann spricht es ausschließlich Frauen an. Diese beklagen sich später darüber, es habe ein überdimensionales drittes Horn (Geschlechtsteil) gehabt – aber es gibt auch welche, die sich nicht beklagen! Diese machen später dann einen besonders verklärten Eindruck …

Aber das Bubuzoom kann viel mehr! Es kann sich in alles verwandeln – was man sich vorstellen kann. Manche haben es schon als besonders edles Rennpferd erlebt, manche als feinen Herrn, andere als Wildschwein und wieder andere sagen, es sei nichts weiter als ein Affe und eher seltene Beschreibungen sprechen ausschließlich von freilaufendem, ganz eigenständigem und überquellenden Brusthaar. Jedenfalls hielt man (Frau) die gemeinten Büschel dafür.

Wenn ein Bubuzoom gesichtet wird, dann kann niemand bislang genau sagen, wie weit es noch von einem entfernt ist. Bei Männern können das viele Kilometer sein – und wenn es dann aber näher kommt, machen zumindest die Männer mit den beiden oberen Hörnern Bekanntschaft. Frauen und Mädchen hingegen werden umgehend aufgespießt! Jeder Widerstand ist für sie zwecklos, denn Bubuzooms sind schwerhörig – sie achten nicht auf empörte Zwischenrufe …

Sie erleben den Auftritt eines Bubuzooms meistens so: zuerst erscheint es in weiter Ferne, dann aber hat es sich augenblicklich herangezoomt, um mit einem seiner Hufe (es hat 4, wie ein Zentaur) auf den Boden zu stampfen … aber, so schwören die meisten, handele es sich eindeutig um kein einhornartiges Geschöpf. Allen Unkenrufen zum Trost ist das Bubuzoom leider auch noch sehr kurzsichtig, so daß es manchmal Schwierigkeiten hat, kleine Paarhufer von Frauen zu unterscheiden.

Es muss aber ein Tier-oder-Nichttier sein, das zwar optisch ähnlich wie ein Einhorn wirkt, aber anstatt dem einen Horn hat es eben 3 … wenn man das überdimensionale Geschlechtsteil mit einbezieht, aber das haben Rennpferde ja auch. Weiteren Berichten zufolge hat das Bubuzoom nur eine einzige edle Absicht … und die ist nicht sich an einem Rennen zu beteiligen – außer bei Fortpflanzung handelte es sich um einen Wettstreit.

Jeder der das Bubuzoom kennt, hält es für das, wofür es sich selbst auch hält: für eine Befruchtungsmaschine! Denn die Befruchtung muss für alle, die alles können, nur nicht eindeutig definierbar sein, sondern auch unumgänglich, denn für sie ist es das Allerwichtigste von der Welt. Jungfrauen können schon nach einer flüchtigen Begegnung mit ihm dicke Bäuche bekommen (Ziegen eher nicht), was aber dann dabei herauskommt, ist seltsamerweise kein Bubuzoom! Es ist ein Irgendwas …

Das Bubuzoom ist ein Morgen-, Mittags- und Abend-Muffel. Ständig muffelt es, gebetsmühlenartig, irgendetwas vor sich hin. Wenn man also einmal nicht genau weiß, ob man nun ein Bubuzoom, oder irgendetwas anderes vor sich hat, dann muss man nur genau hinsehen- und hören, ob es vor sich hinmuffelt oder nicht. Wenn es dann versucht, sich als etwas Bestimmtes zu zeigen, dann achte man explizit darauf, ob es 3 Hörner hat. Wenn das der Fall sein sollte, ist es für weibliche Wesen zu spät für eine Flucht, während Männer sich am besten gleich selbst dezent in Luft auflösen.

„Bubuzoom“ ist übrigens, abschließend bemerkt, kein Synonym für Freiheit und Abenteuer, sondern als variabler Gefahrenherd zu apostrophieren, auf dem Freiwillige mühelos ihr Süppchen kochen können, in dem die Unfreiwilligen zu schwimmen haben. Es ist ein Unikum! Da es kein Denkschmalz zum Rattern und keinen Gips zum Büffeln benötigt, ist es vögelfrei und von daher eine Bedrohung für Einäugige, denn sein Kopf ist so handlich wie ein Stein unhandlich war, ist und bleibt! Capito?

Ein Bubuzoom stört das nicht, ein Bubuzoom stört überhaupt nichts – höchstens, daß es bald nicht mehr genug Frauen gibt, die nicht wie Ziegen sind, sondern dafür Massenunikate … also zwar weiblich, aber so oft wie unnötig vorkommend, wodurch einfach keine Spannungen mehr zwischen den Bubuzooms und solchen Weibern entstehen, die bisher noch keine Bekanntschaft mit einem Bubuzoom gemacht haben. Dreihörnige Bubuzooms brauchen aber die Abwechslung, die Herausforderung durch das Ungewöhnliche, welches, im Verhältnis zu ihnen, gerade noch zu überwältigen scheint …

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Alf Glocker online lesen

Kommentare

22. Jul 2017

Das ist eine schöne Geschichte,
Leider hab ich nicht viel zu tun,
ich bin ein zahmes Bubuzoom

LG micha