Achtung, dies ist die Wirklichkeit

von Alf Glocker
Mitglied

Der Ort, an dem wir uns hier befinden, ist ein bisschen unheimlich. Nur wenig Licht dringt von irgendwoher bis zu den Menschenmassen, die seltsame Straßenzüge bewohnen, oder in bis zur Unkenntlichkeit verstümmelten Geborgenheitsnestern hausen, in denen die schwarze Sonne niemals untergeht. Es ist das Reich des Schreckens, eines, das dem Hades in nicht viel nachsteht.

Drohend stehen sich die Großmächte gegenüber. Es sind dies die Verrückten und die Wahnsinnigen. Die Verrückten treffen sich hochoffiziell, um für den Frieden zu beten: Die Kleinkarierten haben sich den Erleuchteten angeschlossen. Und während sie, in sich selbst und in die Erleuchteten verliebt, zu denen aufschauen, die auf sie herabblicken, träumen sie von einer heilen Welt.

Die Wahnsinnigen treten inzwischen aktiv für ihren Glauben ein! Sie bomben sich durch die Nacht, oder aus der Nacht in eine andere Nacht. Aber sie haben reale Ziele vor Augen. Insofern sind sie den Verrückten intellektuell überlegen, obwohl man bei beiden nicht von der Spur eines Intellekts sprechen kann. Die Weltöffentlichkeit stört das nicht, sie bekommt eh nur zu hören, was gerade staatskonform ist.

Zwischen den Wahnsinnigen und den Verrückten gibt es, wie gesagt, die Kleinkarierten. Sie teilen sich wiederum in mindestens 2 Gruppen auf, die Vertrottelten und die Fehlgeleiteten. Die Vertrottelten sind dabei, den Wahnsinnigen beim Bomben zuzuschauen und zu sagen: „Wir müssen diesen armen Menschen helfen, damit sie zurück, in eine Gesellschaft finden, die sie einerseits hassen und der sie anderseits noch nie angehörten.

Die Fehlgeleiteten haben leider überhaupt keinen Verstand. Sie warten ab, was sich aus den Machenschaften der Wahnsinnigen, der Verrückten und der Vertrottelten ergibt und fügen sich dann ins Unvermeidliche … sie verstecken Bomber, die wählen Kleinkarierte in hohe Ämter hinein, sie machen mit, überall dort, wo sich eine Gelegenheit zum Mitmachen ergibt. Manche vermuten Böses dabei …

Doch in diesem kann es sich nur um ein Gerücht handeln, denn demnächst schaut irgendein „Messias“ bei uns vorbei, der, auf den die Kleinkarierten warten, der, den die Verrückten anflehen, oder vielleicht sogar der, den die Wahnsinnigen, durch ihre Bomberei verehren. Dann geht alles wie von selbst, dann klappt’s auch mit dem Nachbarn, dann werden die Vertrottelten jubeln und die Fehlgeleiteten werden endlich aufatmen und sagen können, „wir haben’s doch gewusst“.

Zum Glück hat man während dieser haarsträubenden Umtriebe die Hohlschädligen vergessen, die sich das Theater, leisehals lachend, aus nächster Nähe angeschaut haben. Ihnen ist es gelungen, mit Hilfe der anderen, ihre Flotten über die Meere zu verteilen, alle Firmen zu kaufen, die für sie wichtig sind, und ihre Leute so geschickt auf dem Erdball zu verteilen, das ALLE Gebiete IHRE Interessensgebiete sind, die sie nun ja auch rechtmäßig verteidigen müssen.

Es wird also höchste Zeit, daß die Messiasse kommen, die Wahnsinnigen bomben, die Verrückten Erleuchteten leuchten, die Kleinkarierten sie anbeten, die Fehlgeleiteten wählen und das nichtvorhandene Böse seinen Nutzen daraus zieht – wie immer der aussehen mag. Es wird schon weitergehen und wenn es schon nicht weitergeht, dann ist das auch ein Weitergehen, eines, das gut ist für Verrückte, Wahnsinnige, Kleinkarierte, Fehlgeleitete und vor allem für Hohlschädlige … für die am allermeisten!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

23. Aug 2017

Ja, weiter geht's! Auf jeden Fall!
(Direkt Richtung "Großer Knall" ...)

LG Axel