Das Mördergen

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Weiß irgendjemand, was ein „Mördergen“ ist?? Nooaaaeien!! Wasss soll'nn dassssein? Na, irgendwer hat's gefunden? Na, wo denn – in der Mülltonne? Harrharr, da gehört es zwar hin, aber ich vermute eher, es war im Genom (Erbgut) Wieso „gut“? Weil es „schlecht" nicht gibt! Ach so, naja dann. Also, so besehen, waren das dann die Rechten!

Die haben's nötig! Die hatten es doch selbst! Neeiiennn, es gibt kein M-ö-r-d-e-r-g-e-n!! Ach wass? Warum hat man es dann gefunden? Weil es da ist, wenn man es sucht und nicht da, wenn man es braucht! Ja, wer braucht es denn?? Niemand selbstverständlich, aber an bestimmten Stellen fällt es gar nicht auf! Warum es nicht auffällt – nun, vielleicht liegt das an den Bräuchen?!

Die Bräuche sind heilig und wenn man dazu mal ein Mördergen brauchen sollte, dann ist das eben ganz normal ... also wurde es praktisch auch nicht gefunden und niemand wird es je finden wollen, wenn man es braucht oder nicht braucht. Die Wissenschaft als unnötiges Anhängsel der Philosophie?? Wenn man gewisse Lebenseinstellungen als „Philosophie“ bezeichnen möchte, dann sowieso ...

Ist nicht alles, was man sich so zusammendenkt, eine Art „Philosophie“? Man muss es vermutlich als solche bezeichnen, denn sonst kommt man mit den Geisteshaltungen durcheinander, die teilweise sogar religiös vorbestimmt sind. Und was hat das mit dem Mördergen zu tun??? Es gibt kein Mördergen!!! Wenn eines gäbe, wären die Auffassungen nicht so unterschiedlich.

Gibt es denn überhaupt „Gene“? Nicht wirklich – wir haben sie halt, damit man uns gebären kann ... ach so! Und wie sieht das dann aus, vor der Geburt? Wie soll wasss aussehen? Da ist nichts, da ist der Mutterleib ... und der ist völlig neutral. Was aus dem rauskommt, kann kein Mensch voraussagen! Und wenn der Vater ein Mörder war?

Dann kommt es drauf an, wo er geboren wurde und ob es dort „richtig“ war ... Kann es denn „richtig“ sein, jemanden zu ermorden? Darauf hat man in bestimmten Gegenden gar keinen Einfluss – das geschieht, oder es geschieht nicht! Es liegt alles in Gottes Hand ... Hat Gott denn ein Mödergen?? Einen Moment bitte, wer das behaupten darf ... sag nichts von Genen bitte ... aber er darf doch? Nein – er MUSS!

Und wenn nun keiner das Mördergen hat? Dann ist er eben dort fehl am Platz, wo es gebraucht wird, und deshalb ist es auch gar nicht existent. Und wenn man denkt, man könnte es woanders genauso gut gebrauchen? Dann macht es nichts ... denn ein Mördergen hat, wenn überhaupt, nur einer, der dort lebt, wo man es höchstens gelegentlich missbraucht hat, nicht aber einer, der von woher kommt, wo es praktisch nicht existiert, weil es jeder brauchen kann.

Mir schwirrt der Kopf! Das darf doch alles nicht wahr sein! Was soll der Sch... mit den Genen? Kann man denn nicht einfach nur Mensch sein? Aber selbstverständlich ... was ist das eigentlich?? Ein Mensch? Einer, der vielleicht gar kein Mördergen hat? Aber den gibt es doch gar nicht, weil es ein Mördergen einerseits dort nicht gibt, wo es gebraucht wird, und andererseits dort nicht gefunden werden darf, wo man es nicht braucht! Aha!

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

27. Jun 2017

Für manche ist ein Mord kein Mord -
Ehr Wort für Tradition und Sport ...

LG Axel

28. Jun 2017

Traditionen soll man pflegen -
auch wenns gilt wen umzulegen!

LG Alf

01. Jul 2017

... "schlecht" gibt es auch, sogar in Verbindung mit "Ge" (allerdings fiele da das "n" unter den Tisch – oder zumindest mal weg). ;o))

Wer wäre denn so selbstmörderisch (sorry) zuzugeben, ein Mördergen zu BRAUCHEN ... (selbst für Bräuche, nochmal sorry).

P.S. (jetzt kommt ein Witz):
Frage: Wie lautet die Kriegserklärung einer Frau?
Antwort: Aha!

(nur so, bezüglich Mördergen ...)