Den Berg erklimmen

von Britta Pelü
Mitglied

Wie kann ich das schaffen?
Er ist so groß!
Ich hangele mich von Felsen zu Felsen,
mühsam und ohne Motivation.
Es gibt immer irgendwo einen Weg,
aber wie komme ich nach oben?

Soll ich mich verlassen
Auf die Wegweiser
Und ausgetretenen Pfade?
Und wenn hier noch niemand war?
Auf meine Intuition?

Was mir fehlt,
ist eine Mindmap,
ein Flug über das Gebirge,
eine In-Augenscheinnahme des Berges,
eine Umrundung und Vorstellung
von den Felsen und möglichen Wegen.

Ich bin ich.
Und ich liebe das Abenteuer.
Ich will nach oben.
Ich strebe nach dem Göttlichen und Glorreichen.
Weil ich es kann
Und deshalb auch verdient habe.

Also verschaffe ich mir erstmal den Überblick
Und lasse mich dann von meiner Intuition leiten.
Darauf kann ich vertrauen.

20.03.2020

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Britta Pelü online lesen

Kommentare

01. Apr 2020

Einen Berg erklimmen,
heißt sich einstimmen,
für etwas glimmen,
dann Weg bestimmen.

Viel Erfolg!

LG Thomas

02. Apr 2020

...ich verrate Dir ein Geheimnis:
es war ein Chor-Arrangement...
vier Wochen lang "einstimmen" :))
Vielen Dank! Ist endlich fertig!
LG Britta

01. Apr 2020

Erst wenn der Berg erklommen,
Genießt Du die Aussicht von oben.

Die Ungewissheit hält uns oft zurück mutige Schritte zu wagen, aber dem ist hier nicht so, liebe Britta.
Hier siegt das Vertrauen in die Intuition.

Herzliche Grüße
Ella

02. Apr 2020

...und was für ein gigantischer Ausblick!
Ich teile ihn gerne!
Liebe Grüße
Britta

01. Apr 2020

Gefällt mir, liebe Britta, wie du es angehst.
(Nur diese zwei Zeilen mag ich nicht ganz begreifen:
"Weil ich es kann
und deshalb auch verdient habe."
Du birgst mit Sicherheit viel mehr Grund in dir,
Berge zu erklimmen und Täler schadlos zu durchschreiten.
LG Uwe

02. Apr 2020

Da hast du natürlich recht, lieber Uwe. Aber diese eine Berg hätte mich beinahe bezwungen. Bis ich mir meiner Kräfte und Talente endlich wieder bewusst war. Die haben es verdient, in vollem Umfang genutzt zu werden. Dafür wurden sie mir geschenkt.
Liebe Grüße!

02. Apr 2020

Ein Überblick verschafft die Drohne,
egal, ob die Sicht auch lohne.
Denn Wege die man erkennen kann,
geht man konsequenter an …

Sei lieb gegrüßt
Soléa

02. Apr 2020

Jawoll! Und dann ging es endlich auch! Juchuh!
Ich grüße Dich auch!
Britta

02. Apr 2020

Viele Pfade sind steinig, man kann sich auch mal verirren oder verlieren, steht kurz vor der Kapitulation. Aber hast du den Berg erklommen, belohnt dich die Einsicht mit der Aussicht und Neugier. Und das bewegt!

Liebe Grüße - Jürgen