Mann von Nazareth

von Monika Laakes
Mitglied

Da war dieser Mann von Nazareth,
den fanden die Herrschenden überdreht.
Er konnte zuweilen
als Seliger heilen,
sein Tod ward' beschlossen, das war nicht nett.

2.4.18

Interne Verweise

Mehr von Monika Laakes online lesen

Kommentare

02. Apr 2018

Liebe Monika, auch ich bin überzeugt, dass es diesen Mann gab.
Es hat sich nicht allzu viel geändert. Es gibt so einige Menschen
im Volk, die Fremde gerne eliminieren möchten, weil sie sie nicht
verstehen (von der Sprache und der Lebensweise her). Da sie
das aber nicht dürfen, mobben solche Feiglinge diese Menschen.
Wenn dieser Umstand nicht so traurig wäre, könnte man sich
darüber totlachen.
Ich danke Dir für diesen Erinnerungsvers an Jesus von Nazareth.

Liebe Grüße zu Dir und einen letzten frohen Osterabend,
Annelie

03. Apr 2018

Und Dir, liebe Annelie, danke ich für Deine Gedanken zu Jesus. Auch ich bin überzeugt, dass es ihn gab. Das weisen ja schon neue Forschungsarbeiten nach - siehe Marie. Es bleibt spannend. Doch was haben die Menschen wieder in diesen spirituellen und malträtierten Mann hineininterpretiert? So sind sie - die Menschen...

Liebe Grüße und eine friedliche, kommende Zeit,
Monika

03. Apr 2018

Hallo Axel,
ob sich da jemals etwas ändert?
Dennoch eine gute Zeit...
+ danke.

LG Monika

02. Apr 2018

Wissenschaftler erforschen seit einiger Zeit mit Erfolg die Spuren seiner letzten Tage und Jahre, dazu der aktuelle Spiegel mit interessanten Informationen, lesens- und empfehlenswert, liebe Monika, ob man nun an ihn glaubt oder nicht, es hat ihn wirklich gegeben, worüber ich selbst staune, werde es gespannt weiter verfolgen ...

Liebe Grüße - Marie

03. Apr 2018

Ja, liebe Marie, dieser Mann war und ist bis heute faszinierend. Hatte auch schon einige, neue Informationen gelesen. Musste feststellen, dass sich die Grausamkeiten über die Jahrtausende nicht geändert haben. Somit ist eine Steigerung des Grauens immer möglich. Dennoch denke ich, dass dieser geistig hochstehende Mensch nicht zu eine Gottheit mutieren wollte. Letztlich sind doch alle uns bekannten Götter den menschlichen Gehirnen entsprungen. So ist der Mensch veranlagt. Da ist Licht - da ist Finsternis...

Liebe Grüße,
Monika

02. Apr 2018

Und hätte es ihn nicht gegeben,
so hat er doch trotzdem die Welt bewegt...
verändert uns zum Positiven
durch seine zarte Liebe ER

LG Yvonne

03. Apr 2018

Tröstlich ist, dass schon zu Zeiten von Jesus solche Lichtgestalten existierten. Mir imponiert vor allem, dass er als "Heiler" die Liebe transportieren wollte. Welch Ansinnen, welche Gefahr!
Merci Yvonne, für Deine Zeilen.

LG Monika

03. Apr 2018

Das stimmt! Und auch die nachfolgenden Jahrhunderte haben - zum Glück für die Menschheit - immer wieder Lichtgestalten hervorgebracht.... (egal ob nun von Galen oder von Assisi oder Ghandi...)

LG Yvonne