Und DRECKIG bin ich AUCH nicht!

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Bin ich richtig hier am Platz?
Guten Tag! ICH wär ein SPATZ!
Beschweren möcht ich mich! Jawoll!
„Spatzenhirn“ – klingt gar nicht doll ...

Es gibt doch AMSELN! FINKEN! MEISEN!
Welche viel dümmer sich erweisen ...
ICH zeig mich garantiert weit klüger!
RABENVÖGEL?! Trick-Betrüger!

Auf jeden Fall bin ICH höchst CLEVER!
Ich schimpfe wie ein Rohrspatz?! Never!
Dies „A“ ersetzen! Durch ein „I“!
Ha! „Spitzenhirn“ birgt mein GENIE!

Nein! Garantiert nicht „SpitzenHARN“!
DIE Zote wollt ich mir ersparn ...
(Weshalb soll ICH ein FAHRRAD kaufen?!)
[WIE WEIT muss ich zum RATHAUS laufen?!]

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

02. Okt 2018

Auf einen Satz, Herr Spatz:
es gibt auch schöne Dinge
in puncto wie ich einen Spatz besinge:
Denke dran, man sagt zu seinem Schatz
"Ach du, mein süßer Spatz"
(und nicht "du alte Krähe"-
weil DAS das Schatzi nicht gern sähe..)

LG
Anouk

02. Okt 2018

Bloß Bertha Krause war beleidigt!
(Sie hat das Spatzenhirn verteidigt ...)

LG Axel

02. Okt 2018

Amseln, Finken, Meisen,
können sich ausweisen
und wie jeder Bürger sein.
Rede das dem Spatz nie ein!
Wär schad um seine Freiheit,
nun dichte du mal weit-
er,
du machst das viel gescheit-
er.

Wie immer, im klugen Philosophen Axel von Englert steckt ein solcher Berg Witz - wie findet der in dessen schlanker Figur nur Raum? Er findet nach draußen!

LG U.

02. Okt 2018

Ich wirk nur wie ein dürrer Zwerg -
Das macht bestimmt der Krause-Berg ...

LG Axel

03. Okt 2018

EINEN Vogel, hat's Gedicht nicht –
Hier stehen mehrere im Rampenlicht …

Liebe Grüße
Soléa

03. Okt 2018

Vielen Dank für Deinen Kommentar!
(Im Hause ist Krause nur der STAR ...)

LG Axel