Straßenstaub auf den Füßen

von Marina Berin
Mitglied

Der Straßenstaub
Auf deinen Füßen
Verrät mir,
Welche Wege du gingst,
Wie lange du wandertest,
Bevor du mich trafst,
Wie viele Gastgeberinnen
Dich willkommen hießen.

•••

Meine Füße
Wasche ich
Gründlich
Mit Lavendelseife
Und wische den Fußboden
In meiner Wohnung
Mit Spiritus,
Bevor du eintrittst.

Veröffentlicht / Quelle: 
M. Berin: Perspektivenwechsel, 2017
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Mär 2017

Schön metaphorisch geschrieben , aber Wege die gegangen wurden, sind gegangen worden . Jeder Wanderer hatte seine und wird mit einem neuen Wegbegleiter sicher auch neue Wege gehen .

LG Picolo

08. Mär 2017

Herzlichen Dank für den Kommentar!

Da stimme ich auf jeden Fall zu! Nur ist die Frauenlogik doch manchmal etwas "asymmetrich": Will alles wissen, ohne etwas von mir preiszugeben und meine Vorteile daraus ziehen. So auch das lyrische Ich im Gedicht. Wer weiß, vielleicht ist das wirklich keine falsche Strategie? Und zwar für beide Wanderer ;)

LG
Marina

08. Mär 2017

Und die Sauberkeit einer gründlichen
Hausfrau ist auch noch im Spiel.
Wenn das schöne Gedicht keine Fuore macht,
wäre das unfair!

gern gelesen !

LG
Alfred