So sei es denn

von Monika Laakes
Mitglied

Wenn Schleim
Worte umhüllt wie eine
undurchdringliche Folie,
wie nur erreicht Sinn Menschen,
die darum flehen zu verstehen?

Zwar bleibt der Wert
der Worte dort stecken,
wo Lug und Trug auch hingehört,
somit wird unser Horchorgan
nicht sonderlich gestört.

Mit Schleim wird glitschige
Fläche geboten, zum Rutschen,
zum Glätten und dann zum
Verknoten von Synapsen
all der willigen Devoten.

Jeder (R)Einfall der Seifer
und Seiferinnen lenkt ab
von der Tatsächlichkeit, ohn'
jede Chance, ihr zu entrinnen.
So sei es denn. Sie werden weiter spinnen.

Interne Verweise

Mehr von Monika Laakes online lesen

Kommentare

07. Mär 2017

Danke, lieber Alf.
Hätte ich kein Fünkchen Hoffnung mehr,
wär das Leben quälend schwer.
LG Monika

08. Mär 2017

Ja die Schleimer. Ich fürchte sehr, es wird sie weiterhin geben. Das Dumme ist, dass sie Erfolg damit haben ...
LG Marie

08. Mär 2017

Das ist wohl wahr, liebe Marie. Dazu fallen mir unerträgliche Diskussionen innerhalb der Politszene im Fernsehen ein. Glücklicherweise kann ich abschalten. Und Dir danke ich herzlich für Deine Beachtung. Noch einen kreativen Tag und Freude. LG Monika