Lavendel

von Eva Klingler
Mitglied

Ein wenig Lavendel,
da im Eck - Sonnenseite.
Winter lang
nur geschlafen,
gehst du wieder
in die Breite.

Wir kennen uns gut , manche Fröste überstanden -
es grenzt an ein Wunder,
dein Duft
kam nicht abhanden.

Ohne zögern
dich einst ausgegraben, mitgenommen
ohne zu fragen.

Nun träumen wir wohl beide
von diesem Weg
Richtung Küste ...
und wenn's einer vergisst,
es der Andere wüsste.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Eva Klingler online lesen

Kommentare

26. Mai 2016

Liebe Eva, wunderschön und malerisch dein Gedicht-Bild des Lavendels und Deiner Stimmung, die Du uns zeichnest. Und das sage ich nicht nur als ehemals gelernte Gärtnerin (einmal Gärter - immer Gärtner..)
mir gefällt Dein Gedicht ausgezeichnet und so wie ich mehr Zeit habe, stöber ich gern in Deinen anderen Werken.

lG, Anouk

26. Mai 2016

Vielen Dank Anuok die Gärtnerin . Es dauerte seine Zeit , bis ich verstand: Verwurzeltes sollte man nicht umsetzen...
;-)
Lieben Gruß
Eva

02. Aug 2016

Lavendelduft weckt Träume. Und hier, diese spezielle Pflanze hat das Glück, in einem Gedicht verewigt zu werden. Und sie blüht und duftet weiter trotz Verpflanzung...
LG Monika