Freie Entfaltung?

von Alf Glocker
Mitglied

Der Glaube ans Glück hat was Religiöses –
denn ihm eine komische Richtung zu geben,
das hat auch schon etwas eklatant Böses,
aber so gar nichts vom wirklichen Leben …

Außer „es kann ja niemand was dafür“,
wonach er aussieht, was er denkt, oder fühlt …
Die heilige Einfalt erdrückt uns doch schier,
weil jeder Verbrecher seine Sehnüchte stillt!

Man darf eben machen, was man grad will,
man muss es doch nur geschickt erklären.
Bist du pervers, bist du „schlecht“, oder schrill,
wenn du was glaubst, lässt man dich gewähren.

Alles ist richtig und sogar noch willkommen!
Wir sprechen die übelsten Schandtäter frei!
Die Gerechtigkeit hat sich Urlaub genommen –
wir suhlen uns freundlich im Einheitsbrei!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

07. Okt 2018

Aber dafür - was er TUT -
Kann er was! Ganz absolut ...

LG Axel