Fein raus

von * noé *
Mitglied

Ja, erscheint's mir opportun,
finde ich ein dummes Huhn -
sende ich dann vage Zeichen,
kann ich es gewiss erweichen,
(ohne mich nur zu verbiegen)
meinen Wünschen zu genügen.

Schließlich habe ich die Gabe,
wenn ich ein Bedürfnis habe,
Leute zu manipulieren,
sie ganz sanft dahin zu führen,
ganz aus ihrem eignen Willen,
meine Wünsche zu erfüllen.

Sie darin noch zu bestärken,
ohne dass sie es bemerken,
kostet mich fast keine Kraft -
ist sowas nicht fabelhaft?!
Ich lasse sie ihr Glück erleben,
weil sie freiwillig ja geben!

Und wie gut es ihnen tut,
geben sie mir Herz und Gut!
Denn für sie ist es sehr fein,
sowas wie mein Freund zu sein.
Ich kann nichts dagegen machen,
außer: mir ins Fäustchen lachen ...

noé/2015

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 12,50
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 9,79
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare

08. Nov 2015

Wer allzu sehr im Trüben fischt,
der hat sich selber oft erwischt.