Das fadenscheinige Näpfchen

von Alf Glocker
Mitglied

Der Hase bringt nicht keine Eier,
der Igel sticht, wenn er dich liebt,
ein Schöpfer ist noch lang kein Seier
und Hirne taugen gut als Sieb!

Der Elefant mag Porzellan,
das Fett im Näpfchen jeden Tritt –
ein jeder tut, was er nicht kann,
und dabei machen alle mit!

Im Narrenhaus gibt es ein Fest,
das gar nicht fest ist, sondern locker!
Ein Kluger denkt sich seinen Rest –
und dabei frisst er Betablocker!

Wer hat nochmal, wer will jetzt nicht?
Es gibt vor allem Pandemie!
Das ist des Trottels Leibgericht …
und des Tyrannen Comedy!

Nur der gute Trall-all-allah
lacht sich einen, denn er meint:
„Die Braven hält man bodennah,
auch wenn dadurch der Faden scheint!“

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Apr 2020

Die Welt - ein Tumult im Narrenhaus !
Dennoch: Applaus !!!
HG Olaf

08. Apr 2020

Die Bodenhaltung wirkt recht gut,
Will man noch mehr, braucht es viel Mut!

Liebe Grüße
Ella

09. Apr 2020

Ja, Mut, das wär mal was!
Ich empfehle deutsche Männer aus Bodenhaltung...

Liebe Grüße
Alf

und vielen Dank an alle!