Ich wollt, ich wär kein Huhn

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Schneehuhn war schwer negativ –
Weshalb beständig „NEE!“ es rief …
„SCH!“ Machten die Leute drum –
Es zu VERSeuchen. Das war dumm:

Denn kaum vernahm besagtes Huhn
Eben jenes „SCH!“ ja nun –
Da rief es wieder ganz laut „NEE!“
(Weil ich ein SCHNEEHUHN bin! Okay?)

Ich wollt, ich wär kein Huhn!
(Und gegen Chlor immun …)
Also, wirklich – NEEEEEE!
[Wenigstens – kein Huhn im Schnee …]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Mai 2016

Mit "SCH" schon wurde es verseucht?
(weshalb ein Chlorhuhn nicht mehr fleucht ...)

08. Mai 2016

Vielleicht sind wir ja so standhaft und essen es nicht auf.
Denn ebensowenig wie das Huhn,
sind wir gegen Chlor immun.

LG, Susanna

08. Mai 2016

Das Schneehuhn fraß nie Gras - warum?
Es war vermutlich furchtbar dumm.
Dass Gras viel Chlorophyll enthält,
das hatte jemand ihm erzählt!
Drum mied es jedes Grün hienieden
und ist dann an Skorbut verschieden ...

Viele Grüße,
Corinna

11. Mai 2016

Man schimpft mich manchmal "Suppenhuhn"!
Doch das hat glaube ich nichts mit dem Thema zu tun ;-)
Werde nicht mit Chlorophyll behandelt (jedenfalls nicht wissendlich) :-)
und auch sonst nicht sehr verschandelt.....
Bin für ein paar Leute nur schlicht ein Suppenhuhn.
Ich werde nichts dagegen tun!

eine lachende
Sabine Daus

ein gutes Gedicht von Dir lieber Axel
hat mich zum lachen, aber auch zum nachdenken angeregt .