Das Weißpferd

von Kaan Dinc
Mitglied

Die Flügel des Himmels schlugen schier
Oh, du weiße Quelle des Lichtes
Erhebe empor des Hauptes Horn
Nun sehet, sein funkelndes Korn
Ich fliege, ich flog, ich flöge mit dir

Jener Schweif reinster Güte
Steige auf in dein Himmelsreich
Vernehmet des Engels Spieglung im Teich
Du seidige Gottesgestalt
Werde frei, werde weiß

Veröffentlicht / Quelle: 
Köln
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare