Kain und Abel

von Alf Glocker
Mitglied

Essen, trinken, „lieb“ gewesen –
kehren mit dem Eisenbesen,
alles, was uns wichtig ist,
steht verzeichnet auf der List‘!
Nebenbei ist alles offen –
nix getroffen, Schnaps gesoffen!

Ja, fürs Denken brauchst du Glück –
es gelingt nicht immer gleich …
Ein Schritt vor und zwei zurück
und auf einmal bist du reich!
Wenn du glaubst, dies sei genug,
opferst du dich Lug und Trug!

Ein Auto haben, ein Gehalt,
das fürs Überleben reicht,
leiht dir die rohe Staatsgewalt,
die gehässig um dich schleicht –
und du bückst dich untertänig.
Doch das kümmert sie nur wenig.

Was du brauchst, bleibt unerwähnt,
denn es gelten falsche Regeln!
Wonach sich der Bürger sehnt,
ist egal, den dummen Flegeln,
die sich in Diäten aalen –
und noch mit Verbrechen prahlen!

Aber du denkst: „Alles gut!“
Solange ich noch werkeln darf,
schüre ich kein „böses Blut“ –
denn was man da für mich entwarf,
wird wohl schon das Beste sein …
und den Abel mordet Kain!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Aquarell

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

09. Jan 2019

Danke Dir liebe Marie!
Aber die Collage ist ein Aquarell...

LG Alf

09. Jan 2019

… und nicht vergessen Danke zu sagen –
Wenn nicht bei Kain, dann doch bei Abel.
Heute wieder mit Bild, das mir sehr gut gefällt!

Liebe Grüße
Soléa

09. Jan 2019

das gefällt mir Alf.
Ich wünsche dir ein möglichst gutes Jahr mit Momenten innerer Ruhe,
möglichst viel Gesundheit wünsche ich dir von Herzen,
Erfolg bei der Sinnsuche . . . und weiterhin kreatives,inspiriertes Schaffen
und Gestalten.
ulli

10. Jan 2019

Vielen Dank liebe Freunde!

LG Alf

Das wünsche ich Dir auch lieber Ulli...!!