An der Macht

von Alf Glocker
Mitglied

Man redet mit falschem, mit listigem Mund,
man hat noch was vor mit der leidigen Welt.
Die Erde ist nicht mehr lange so rund,
weil sich nun etwas aus Alpträumen schält:
Menschlicher Geist weilt in tiefdunkler Nacht –
und Mörder sind überall an der Macht!

Sie liefern das Volk dem Untergang aus,
sie lügen gekonnt, sie regiern mit „Verstand",
die reden sich auf was der Deibel weiß raus,
und sie haben schon alles in ihrer Hand!
Wer noch frei denkt, der wird überwacht –
denn die Mörder sind überall an der Macht!

Sie verkaufen das Land und sie liefern uns ab,
damit wir versklavt und geschlachtet sterben.
Sie schaufeln der Ehrlichkeit das schwarze Grab,
wobei sie was wichtig war Verbrechern vererben!
Sie aber leben selber in Wohlstand und Pracht –
ja, überall sind die Mörder jetzt an der Macht!

Das Recht wird gebeugt, das Pack wird hofiert,
die Unschuld kann hier nichts mehr verbuchen!
Hüte dich, Mensch, du wirst aufgespürt –
und verurteilt, weil die Schlächter dich suchen!
Wer schutzlos ist, der wird verletzt und verlacht –
nur noch Mörder sind überall an der Macht!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

09. Mai 2017

Was meist die Macht mit Menschen macht -
Das scheint vom Teufel dreist erdacht ...

LG Axel

09. Mai 2017

zutreffend (?)
und sehr schwarz
klebe an den Worten
wie an Harz . . .
lG
ulli

10. Mai 2017

Der Teufel wurde von Gott erschaffen.
Dem Ursprung aller Affen
drum ist dies Pack in seinem Namen tätig
als Wohl-Täter mehr als nieder-trächtig.

LG. Waldeck