Das Gedicht von einer Insel und einem Berg...

Bild von Sascha El Farra
Mitglied

Nun gut dieses Gedicht habe ich sowohl grafisch
als auch schriftlich wiederzugeben versucht.

Es lautet wie folgt:

Das Gedicht von einer Insel und einem Berg...

Entschuldigung ich muss hierfür von meiner zuvor eigens entworfenen Grafik abschreiben, denn mir solch' lange Texte zu merken ist mir in dieser Blase die ich einen Kopf nenne unmöglich.

Nun gut es lautet wie folgt und wie oben schon bereits erwähnt:

Das Gedicht von einer Insel und einem Berg...

Hallo ich bin eine Insel!

Hier und ganz anders als auf der Grafik mit einem freundlichen HALLO zu beginnen war mir dann doch am liebsten.

HALLO FREUNDE!

Also wo war ich stehengeblieben...
Genau die Insel die da WARTET...

ALSO DAS GEDICHT VON EINER INSEL UND EINEM BERG!

HALLO ICH BIN EINE INSEL!
JA HI UND ICH ICH BIN EIN BERG!
UND ICH BIN WIEDER EINE INSEL
UND SCHAUT DORT OBEN DA WOHNT EIN ZWERG.

JA RICHTIG! DER ZWERG ER WOHNT HIER OBEN
UND SCHAUT HERUNTER AUF EUCH DREI
UND NUN MACHT DOCH MAL FIX DIE BIEGE
DENN DIESER ZWERG IST SUPERFLY.

Anschließend noch angemerkt sei...
und das auch nur falls sie sich jetzt fragen sollten:

WARUM ZUM TEUFEL IST DENN HIER ALLES GROß GESCHRIEBEN GEWESEN?

BERGE und INSELN und ZWERGE,
die da SCHREIEN MÜSSEN!
...um sich bei den zuvor genannten Gehör zu verschaffen...

DIE UNTERHALTEN SICH NUN MAL SO!

Schönen Abend.

© Sascha El Farra

© Sascha El Farra
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise