Bitte NICHT stören!

von Axel C. Englert
Mitglied

Ein „BITTE NICHT STÖREN“-Schild war empört:
Mann! ANDAUERND werde ICH gestört!
Man hängt nicht NUR vor Türen draußen –
Manchmal hat man auch SELBST ja PAUSEN!

Bin in der Gewerkschaft nun. Aktiv!
Seitdem häng ich nicht ständig. Schief!
Bloß sind die meisten Gäste dämlich!
Sie packen mich in PAUSEN nämlich!

Borgte drum mir fix (m)ein Schild –
Bei Pausen-Störung werd ich WILD:
„VORÜBERGEHEND AUSSER BETRIEB!“
(Mein Freund [der Fahrstuhl] war so lieb ...)

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

11. Okt 2017

Sogar "BETRETEN" (sein) sehr oft VERBOTEN ist;
in Britain steht auf manchen Schildern gar: ATTENTION - MIST!

LG Annelie

11. Okt 2017

Selbst Bertha Krause hat ihr Schild:
"Vorsicht vor der Putzfrau! WILD!"

LG Axel

12. Okt 2017

Da haben sich ja zwei gefunden
zum Tête-à-tête für ein paar Stunden.

Liebe Grüße
Soléa

12. Okt 2017

Im Leben braucht man stets die 'richtigen' Freunde.
In diesem Sinn einen beschwerdefreien Tag.
LG Monika

12. Okt 2017

Die Krause beschwert sich ständig hier:
Bei DEM Gewicht - vom vielen Bier ...

LG Axel

Neuen Kommentar schreiben