Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Sanftes Erwachen

Bild von Lisi Schuur
Bibliothek

Es glänzen an den Zweigenspitzen
die ersten zarten Gelbgegrünten
darunter leuchtet aufgewachtes Holz
Es riecht das Wasser schattenreich
der Frühling lässt sich seine Zeit
geizt noch mit neuen Liedern
Es ziehen ein paar Krähen über Wintersaat
und Pappelblicke sehen Bekassinen
nicht lange wird es dauern bis die Bienen
die ersten Neugierflüge starten
das Gras hört leises Klopfen
ein kleiner Krokus wagt sich schon
sieht aus wie eine Rose von Scharon

© Lisi Schuur

Buchempfehlung:

Interne Verweise

Kommentare

12. Jan 2017

Schöner Frühjahrs-Optimismus!
Beim nächsten Spaziergang schau ich genau hin, ob ich auch schon irgendwo Gelbgegrüntes an den Zweigen finde.

LG Annelie

12. Jan 2017

Dann wünsch ich dir den genauen Blick, liebe Annelie. Die Forsythie steht bei uns so günstig, dass man schon ganz Zartes sieht.

LIebe Grüße Lisi

12. Jan 2017

Liest der Frühling DIES Gedicht -
Ist sein Kommen SOFORT Pflicht!

LG Axel

13. Jan 2017

Lieber Axel,
der Frühling ist ein Springinsfeld
der immer macht was ihm gefällt
ob ich ihn locke oder nicht
er kennt nur sich und keine Pflicht
:-)

Danke schön fürs Schreiben

Liebe Grüße Lisi

13. Jan 2017

Dann ist die KRAUSE auch ein Lenz!
(Quasi "gelebte Renitenz" ...)

LG Axel

13. Jan 2017

Die Renitenz ersetzt den Lenz
ruft KRAUSE ganz euphorisch
setzt sich ein Federhütchen auf
und lässt den Hausputz liegen
der Frühling ist drob sehr erbost
er liebt geputzte Fenster
doch KRAUSE stört das weiter nicht
sie schiebt den Lenz und weigert sich
auch weiterhin
ihr steht der Sinn nach Knütterei
dazu gehören immer zwei
und als sie fertig damit ist
schiebt sie nicht länger mehr den Lenz
im Gegenteil
sie droht dem Frühling
mit dem Lenz
DU glänz gefälligst selber

13. Jan 2017

Lese deine Gedciht so gerne und bin gespannt auf mehr von ihnen in "Streifzügen", Lisi.
Liebe Grüße Marie

13. Jan 2017

Liebe Marie, da freu ich mich von Herzen.
Und ich wünsche dir viel Freude beim Lesen.
Würde mich sehr freuen, wenn es dir gefällt.

Und ich drück dich, wenn ich darf

Liebe Grüße Lisi

13. Jan 2017

Sehr schöne Poesie. Weckt Sehnsucht nach Frühling.
LG Monika

13. Jan 2017

Liebe Monika, du weißt, wie sehr ich mich über deine Kommentare freue.
Ich danke dir von Herzen.

Liebe Grüße Lisi

13. Jan 2017

Das sticht hervor
ruft den Frühling wohl empor ;-)

LG Micha

14. Jan 2017

Ich hoffe es doch
wer weiß das schon :-)

Liebe Grüße Lisi

13. Jan 2017

Hallo Lisi,
habe Dein 'Frühlingserwachen' genossen - aufmerksame Beobachtung verbunden mit bilderreichem Zukunftsahnen! - Ich habe ein Herbstgedicht, das in der Struktur ähnlich ist und eine Verbindung zum Frühling andeutet. http://www.literatpro.de/gedicht/120915/herbst
LG, Walter

14. Jan 2017

Lieber Walter,
du hast Recht.
Ich habe dein Gedicht gelesen.
Beide ziehen den Bogen.
Dein Gedicht erahnt den Frühling im ermattenden Herbst.
Mein Gedicht sieht den Frühling und ahnt schon den Sommer.
Danke für den Hinweis.
Ich hab dich gerne gelesen.

Liebe Grüße Lisi