Gemächlich ...

von Soléa P.
Mitglied

Unten am See
am steinigen Ufer
schaukeln Boote vor sich hin
warten auf den frühen Morgen
dass ihre Fahrt beginnt …

Auf kleinen Wogen werden sie tanzen
die Sonne zeigt in Rot den Weg
Möwen lachen von oben herab
dicht überm Wasser eine schwebt …

Ein Mann wirft seine Netze aus
das Wasser kräuselt sich
vielversprechend sieht die Stelle aus
an der er heute fischt.

Seine Lieblingslieder – gespielt von Wellen
rhythmisch, in gemächlichem Takt
träumt von lang vergangenen Zeiten
und Fängen, die er einst gemacht.

Der Sonnenstand zeigt die Zeit
er nimmt die Netze ein
tuckert mit seinem kleinen Boot
zum Anleger und Richtung heim ...

Quelle: Soléa P. /Lac d'Annecy - farblich verändert.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

12. Apr 2018

Ein bunt gemaltes frohes Gedicht, da wäre ich auch grade gerne, liebe Soléa ...

Liebe Grüße zu dir und diesem verwunschenem Ort -
Marie

15. Apr 2018

Es ist dort sehr schön, liebe Marie. Auch wenn Annecy, sehr gut besucht ist, hat es Charme und Flair. Es ist Kurgebiet und es wird für Jung und Alt einiges geboten. Doch vom Trubel entfernt, findet sich dieser und andere bezaubernde Orte.

Sei lieb gegrüßt
Soléa

12. Apr 2018

So ein (Dein) Morgen am See - ist sehens- und lesenswert und vor allen Dingen: zum Träumen friedlich.

Liebe Grüße zu Dir,
Annelie

15. Apr 2018

Träumen ... dazu wurde es höchste Zeit!!!

Herzliche Grüße
Soléa

15. Apr 2018

„Stilles Wasser" ist ihr Ding –
Denn zum Putzen man es nicht nimmt ...

Liebe Grüße
Soléa

12. Apr 2018

Da hast Du mit Worten ein so lebendiges Bild gemalt. Das stimmt mich auf die Schönheit des Lebens ein. Danke, liebe Solea.

LG Monika

15. Apr 2018

Ich Danke dir liebe Monika und hab eine schönen, sonnigen Sonntag.

Viele liebe Grüße
Soléa