Annehmen!

von bernd tunn tetje
Mitglied

Das Gute haben wir von Gott angenommen,sollten wir dann nicht auch das Unheil annehmen?
Hiob 2.10

Muss nicht fromm sein
das zu verstehen.
Oft gut gelaufen
im Lebensgeschehen.

Dann kamen Prüfungen.
Empfand sie nicht gut.
Soziales und Anderes
nahmen den Mut.

Fand einen Schuldigen.
Sah ihn in Gott.
Warf Dreck auf ihn
in meinem Spott.

Will fairer denken
von Christus gelenkt.
Dann ist das Leid
im Glauben versenkt.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise