Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

EIN RANDGEFICHT

Bild von ffolcus
Bibliothek

Oder: Als ich im Sommer 2001 einmal nichts anderes mit meiner Zeit zu machen wusste

Ich hörte gerade Radio. Hörte sich an, als sagte da wer etwas, das sich wie "Randfichten" anföhrte. Anhörte. Ja, was machen wir denn da?

De Randfichten
De Fandrichten
De Findrachten
De Rindfachten

Mhmm... das habe ich mal. Und was mache ich nun daraus?

De Första flanzt de Randfichten,
bei Flaschen muss mer Fand richten,
de Frandichter tut Fran dichten.
Wer Frand icht’, soll halt Frand ichten!

Gutchen. Nächste Stufe:

De Fachtrinden
De Rachtfinden
De Fichtranden
De Richtfanden

Wie wär’s hieraus damit, daraus hiermit?

De Fachtbaum, der hat Fachtrinden,
wer Racht sucht, wird sein Racht finden.
Ruft dich de Ficht, dann heißt es: ran denn!
Dein gutes Richt, du wirst es fanden.

Schön. Weiter geht’s:

De Frandichten
De Frindachten
De Frachtinden
De Frichtanden

Das böte sich wohl an. Wohlan!

Frand ich de Frandicht?
Frind, ach, de Anfricht!
Fracht in de Frachtraum!
Fricht an de Frichtbaum!

Jetzt nur nicht schlapp machen!

De Andfrichten
De Indfrachten
De Achtfrinden
De Ichtfranden

Natürlich:

De Anden frichten in de Höh’,
de Inder frachten Icht, juchhöh!
De Achtung frindet jeder, der
ins Icht gefrandet, und noch mehr.

Doch bleibt, scheint mir, noch einiges offen:

De Randenficht
De Fandenricht
De Findenracht
De Rindenfacht

Und gleich fällt um, fällt ein mir glatt:

Ins Randgeficht stürzt regelricht
bei Fandenricht de Fähnericht;
de Rache find’ er, doch hab’ acht:
zur Straf’ isst er heut’ Rindenfacht...

Und aus

De Fachtenrind
De Rachtenfind
De Fichtenrand
De Richtenfand

machen wir sogleich:

De Richter, der sein Fachtenrind
gewöhnlich bei de Rachten find’,
find’ s manchmal auch am Fichtenrand.
Nur selten er’s beim Richten fand.

Ja! Und hurtig weiter! Dieses

De Frandenicht
De Frindenacht
De Frichtenand
De Frachtenind

dient nun noch jenem zum Vorbild:

Ich suchte Franz, doch franden nicht,
bei Tag und in de Frinde-Nacht.
Frach' Frichtenand! Gibt er kein Licht,
Dann frach' ten Inder in de Wacht!

Und zu guter Letzt aus

De Andenfricht
De Indenfracht
De Achtenfrind
De Ichtenfrand

der versöhnliche Endspurt:

Und fricht' mir nicht an meine Anden,
um in den Frachtraum reinzulanden!
Hey, acht' den Frind, hass' ihn mitnichten,
sonst, Frand, gibt's Zoff, ja, was weiß ichten?!

MORAL – zu beherzigen:

Dies Randgeficht sollst gut du finden,
sonst tappe Hintern ich dir in den.

PS:

„Die Ficht ist um, und wieder verranden sind sieben Jahr...“
(Mijnheer Vermeeren van de Zeven Oceaans, genannt „Der fliegende Holländer“)

vcj