Alle Kraft

von Alf Glocker
Mitglied

Lichter aus dem dunklen Grau
blitzen auf und sind verschwunden,
Donnerschlag und Drahtverhau –
du hast deine Welt gefunden!

Sie liegt außerhalb der Zeiten,
außerhalb von Gut und Böse,
jenseits auch von allem Streiten,
sie ist ohne Trieb und Schöße!

Du erahnst sie, wenn du träumst,
wenn dich krass etwas umhüllt,
wenn du das beiseite räumst,
was dich kummervoll erfüllt.

Dann erfährst du, vor dir liegend,
ein Desaster – Katastrophen!
Unheil herrscht, die Welt besiegend,
wie ein Lied aus tausend Strophen!

Das Gewitter wird dich suchen!
Es beginnt dort, hinterm Schweigen.
Noch willst du es nicht verfluchen –
doch es wird dir etwas zeigen:

was passiert, wenn man nicht weiß,
woraus die Hölle sich erschafft!
Die letzte Wirklichkeit ist heiß –
und sie beraubt dich aller Kraft!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

16. Feb 2016

Auch dies Gedicht steckt voller Kraft -
Hier Poesie - trifft Leidenschaft!

LG Axel

16. Feb 2016

Menschen machen sich ihre (jeweilige) Hölle selber ...
Ihren Himmel auch.