Memento Mori

von Joschik J. Huber
Mitglied

Wir werden geboren
und wachsen heran,
auf Leistung getrimmt
sollen wir dann
funktionieren wie Maschinen,
unermüdlich genau
immerfort viele Jahre,
bis wir alt sind und grau.

Gestrebt wird nach Zielen,
wie Besitz, Macht und Ruhm,
als gäb es bei weitem
nichts Bessres zu tun;
denn was nützt uns das Leben,
wenn die Leistung nur zählt,
egal, ob´s uns gut geht
oder Sorge uns quält.

Drum bedenke dein Wirken,
ist es von Belang –
ist es das, was du willst,
oder ist es nur Zwang?
Kein Leben währt ewig
und nichts ist von Dauer,
vielleicht liegt schon morgen
der Tod auf der Lauer.

Video:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare