Das Wahre

Bild von noé
Bibliothek

Lass deine Seele nicht verdunkeln,
schau dieses wundervolle Licht!
Lass es bis in die Tiefe funkeln
und nimm dem Bösen das Gesicht ...

Lass dich doch nicht fremdbestimmen!
Wem ist damit denn bloß gedient?
Keiner kann dabei gewinnen,
dein Lebensweg erscheint vermint …

Gewicht, das du dem Bösen gibst,
beschwert dich selber über Jahre.
Indem du den Ballast aussiebst,
erfüllt das Reine dich, das Wahre!

© noé/2017

Interne Verweise

Kommentare

18. Jun 2017

Den Rucksack muss man ab und an entleeren -
Sonst möcht er stetig sich beschweren ...

LG Axel

19. Jun 2017

Da mögen Gedichte sicherlich manches Mal ein Mittel der Wahl und eine adäquate Therapie sein ... so ist das wohl.

19. Jun 2017

Das Reine, Wahre anzustreben sei der Inhalt nur vom Leben...