Freiflug der Seele

von Alf Glocker
Mitglied

O Engelskraft, so halt mich fest –
mein Seelchen ist ein Luftballon.
Ich bin schon nicht mehr richtig hier.
Die Erde hat die Schweinepest,
da rappelt’s mächtig im Karton –
und auch der Tod steht fein Spalier.

Die Vögel kreisen in der Luft,
die jeder hat, weil niemand weiß,
wie schwer ein Irrtum wirklich wiegt.
Es lockt die kalte, dunkle Gruft!
Das macht hier aber keinen heiß,
der sich vor Lachen dämlich biegt …

Ich spotte mit euch allem Gram,
der uns sofort befiele, wenn
wir sähen, was in Bälde blüht,
denn wir sind alle schäfchenzahm.
Das freut das arge Schicksal sehr –
es plant ja, was mit uns geschieht!

Drum lasse ich euch bald allein,
geh lustig hin woher ich kam –
jetzt geht die Welt naiv zugrunde.
Ich möchte frei und glücklich sein,
nur das macht einen wahren Sinn …
doch der ist nicht in aller Munde.

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Alf Glocker online lesen

Kommentare