Spion – mit Durchblick

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Spion war wenig froh:
EWIG die TÜR! NIE anderswo …
Der BOND dagegen hat es fein:
AUTOS! WEIBER! Hundsgemein ...

Sein Ärger wurde mächtig groß:
Wie werde ich das HOLZ bloß los?!
Im Leben läuft es seltsam wohl –
Sehr selten trifft man sein Idol …

Bis Bond durch jene Türe krachte!
Ihm ENDLICH seine Freiheit brachte:
Ich lag am Boden – irritiert –
Da kam der Böse reinmarschiert!

DER hatte auch Herrn Bond geschmissen!
Typ „Mieser Riese“! Null Gewissen …
Just wollt' dies Monstrum auf Bond feuern –
Freilich tat ICH ihm eine scheuern!

Eigentlich – trat es mehr auf mich drauf –
Rasch nahm das Heil für mich nun Lauf!
Beim Sturz der Unhold ging K. o.!
Das machte Bond von Herzen froh ...

Zum Dank dafür steckt' er MICH ein –
Jetzt darf ICH SEIN KOLLEGE SEIN!
AUTOS! WEIBER! An die BAR!
Spion-Spion wird Super-Star!

[Ach, es scheint schon sehr patent,
Wenn der Spion Agenten kennt ...]

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

19. Feb 2017

Dein hintergründiger Witz gefällt mir sehr. Außerdem möchte ich mal danke dafür sagen, dass ich fast immer deine klugen Augen unter meinen Beiträgen finde, das motiviert.
Liebe Grüße, Marie

19. Feb 2017

Solch Komplimente krieg ich selten -
Die Krause lässt sie wenig gelten ...

LG Axel