Wetterkapriolen

von Alf Glocker
Mitglied

Leben, immer nur leben und leben,
auf den verschlungensten Pfaden.
Es wird sich schon alles ergeben:
denen von Gottes ureigenen Gnaden
werden wir gänzlich willfährig dienen –
mit den freundlichsten der Mienen!

Riesige Ströme besessener Idioten
werden uns, mitreißend, bekehren!
Wir sind die vergessenen Devoten,
die sich leider nur ungern vermehren.
Weshalb uns die Untoten drohen:
„Sterben, oder eben geistig verrohen!“

Keiner kann wirklich aus seiner Haut!
Keiner sagt, wie die Suchtmittel heißen,
die man uns in der Frustküche braut,
wo die Helden ins Sumpfgras beißen!
Jeder gibt uns den Rat: „Beschneide
deine ehrlich gefällten Entscheide!“

Gib dich dem allgemein Gültigen hin,
vergiss, was du kannst in diesem Leben.
Dein persönliches Ende ist der Beginn!
Nein, sogar ein wohltätiges Beben,
dem eine gewaltige Zukunft entsteht …
Nun sei für immer vom Winde verweht!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webs.

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

20. Feb 2019

Auch Mainzelmännchen machten Kapriolen,
doch die waren wirklich sehr zum Loben …

Liebe Grüße
Soléa