Vom Fliegen und Kleben

Bild von Britta von Kornblum
Mitglied

Fliegen
Da ist es endlich, dieses irre Gefühl!
Von Fliegen und Freiheit und wirres Haargewühl,
von Wind in den Haaren und unter den Flügeln,
von Freude an Bewegung, ich lass mich nicht zügeln.

Ich gleite dahin, nehme Schwung, schlage Saltos,
drehe Loopings und jauchze, seh von oben die Autos,
bin ganz ich selbst und brauche Euch nicht mehr,
keine Bestätigung, kein Aufwind, nur Sonne und Meer.

Am Boden kleben
Ihr seid bodenständig, das ist eine Tugend,
seit frühester Kindheit und der Jugend.
„Sei niemals stolz, eigensinnig, geltungsbedürftig!“
War Euer Lebensgrundsatz, denn Ihr dürft nicht
Zu viel erwarten von diesem Leben,
das Euch enttäuschen wird. Ihr sollt nur streben
nach Vorräten von Nahrung, Schutz und Geld,
damit Ihr überlebt, wenn die Bombe fällt.
Das habt Ihr wunderbar weitergegeben,
und auch wir mussten Euren Grundsatz weiterleben.
Aber wir sind in der dritten Generation,
haben andere Gefahren, ein anderes Leben schon.
Haben das unbestreitbare Privileg,
frei von Bomben, brauchen nicht Euren Weg
weiter beschreiten und ums nackte Überleben
zu kämpfen und dadurch am Boden zu kleben.

Zwei Welten
Wie geht das zusammen? Ist das überhaupt möglich?
Ihr klebt und glaubt, ich tu so, als flög ich
Durchs Universum, den Himmel, und durch die Zeiten.
Ihr habt keine Ahnung vom Fliegen und Gleiten.

Ich wünsche so sehr, Ihr könntet’s auch mal spüren,
Euren Geist vom Boden in die Freiheit entführen,
für kurze Zeit den Gefühlen erliegen,
in vollen Zügen genießen zu fliegen.

Ihr traut Euch nicht, seht nur die Gefahr,
Euch von oben zu sehen, verhärtet und starr,
das ganze Elend dort zu begreifen,
von der Erkenntnis zu sehen einen Silberstreifen.

Das ist zu erschreckend, zu grausam und tödlich.
Deshalb müsst Ihr’s vermeiden, empfindet alles als schädlich,
was Euch nur in diese Richtung weist.
Deshalb freut Ihr Euch nicht und seid vereist.

Will ich diese Welten zusammenkriegen?
Will ich auf den Boden? Wollt Ihr mit mir fliegen?
Ich kann Euch verstehen. Will Euch gern alles zeigen.
Aber dafür müsst Ihr nach oben steigen.
Da unten will ich nicht zu lange anhalten.
Ich kann auch fliegend mein Leben gestalten.

20.07.2019

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise