Tausendstern

von Mara Krovecs
Mitglied

*

Bist in dieser Nacht
auf den einsamen Waldsee gefallen
du Schöner
du Lichtstrahlender
du Tausendstern
aus den Himmeln
bist du gepurzelt
hast dir das Näslein
im Wind geschrummt
kleiner neugieriger
Himmelstänzer
hast die gefrorenen Wasser
angezündet
bis sie silbern flammten
im Mondlicht so zart
*
Spiegelblüten
unendlich viele hast du
der Schilfhexe gezaubert
ihr Kichern hallt klirrend
in die träumenden Bäume
während sie ihr grünes Haar
mit deinem Funkeln schmückt
*
Tausendstern - du
*
ich sehe euch tollen
euch schillernd flitzen
durch den frostgetünchten Wasserdost
an den dunklen Tannen vorbei
die ihre Spitzen sehnsüchtig
in das Meer der Wintersterne tauchen
*
aus den Moosen leuchten Augen
von kleinen Mäusen
wie Brombeeren schwarz
mit deinem Tausendfunkeln darin
du schmiegst dich in ihr weiches Fell
glitzerst den weißen Schnee
so sonnendiamantenhell
ach, lieber Stern gib uns auch ein wenig
von deinem Zauberglanz
in dieser Nacht
in der alles so still ist
so traumverschneit
so beißend kalt
und doch
so hoffnungsfroh
und herzenswarm
*
und grüß mir
die anderen Nachtlichter
Tausendstern - du
kehrst du zurück
in deine Himmel
wenn ihr dort oben
wieder sternenblüht
zwischen all den schlafenden
traumraunenden Wolkenwiesen.

*

C. Mara Krovecs / 2004

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

24. Dez 2015

Lieber Axel, lieber Alfred,

vielen Dank für`s Lesen und Kommentieren meines Textes …
Den Kommentar von Dir Alfred hab ich nicht so ganz verstanden scheint er mir doch sehr durch die Blume sprechen zu wollen. Ich geh mal davon aus, dass er nett gemeint war ;-)
und grüße euch beide herzlich. Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Mara