Sachen im Hotel

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Achtung! Der Kerl verlässt das Zimmer!
Auf geht’s! Ablauf so wie immer!
Soeben hörte ich die Tür –
Ich mach auf – und ihr folgt mir …

Das Handtuch öffnete den Koffer nun –
(Ein HANDTUCH würde das NIE tun?
Greifen kann solch ein Handtuch gut!
Weshalb es ja so heißen tut …)

Das Handtuch spähte in den Raum:
Raus mit euch! Viel Zeit bleibt kaum …
Rasch der Bademantel schlüpfte jetzt
Ins Freie. Der Aschenbecher zuletzt:

„Hotel-Gast“ nennt sich dieser Typ?!
Der ist ein hundsgemeiner DIEB!
Keinen Platz für dein Gezeter!
Das VERSchieben wir auf später …

IHR VERSteckt euch! Unterm Bett!
Und ICH packe um – komplett!
Zeitungen passen! Einfach perfekt!
Was der zu Hause erst entdeckt –

Freunde! Unsere Aktion
War ein Erfolg! Hat Tradition:
Der Trick hat wieder sich bewährt –
Höchste Zeit, dass man sich wehrt!

Stark überrascht war dann Herr Schmidt –
Der brachte Souvenirs gern mit …
Von jenen fand es keine Spur:
Uralte Zeitungs- Stapel nur?!

[VERSchwunden – auch sein Portemonnaie!
Mitsamt der Armbanduhr! OJE!
Ja, Bademäntel haben Taschen –
Und Handtücher sind selten Flaschen …]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

23. Mai 2016

Ein Mini-Krimi (mit Gewähr) -
als wenn da eine Mimi wär ...
(in alten Zeitungen versteckt
hat sie vielleicht das ausgeheckt?)

23. Mai 2016

Die Mimi hat meist kalte Hände -
Drum spricht sie musikalisch. Bände ...

LG Axel