Vom Gewinn der Nacht

Bild von Robert Staege
Bibliothek, Mitglied

Leise kam die Nacht gegangen,
barg in ihrer dunklen Hülle
hellen Tages Sonnenfülle,
nahm noch letztes Licht gefangen.

Da die Dämm‘rung uns umspannte,
rührt’ im Herzen sich ein Regen,
fragte still nach Fluch und Segen,
als das Dunkel vieles bannte.

Doch von Träumen lind umsponnen, -
wenn auch Lichter ringsum starben
samt den nachtgetränkten Farben, -
hat die Seele Glanz gewonnen.

Geschrieben am 22. August 2019

Mehr von Robert K. Staege lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise